Impressum
zur Startseite
Öffnungszeiten
Grabpflege
Pflanzenverkauf
Dienstleistungen
Gartentip 1
Gartentip 2
Gartentip 2

               Anlage von Alpinums:

Ein Alpinum ist eine spezielle Art eines Steingartens. Die Steine haben hier nicht nur einen optischen Zweck, sondern sie bieten durch die Steinfugen vielen Gebirgspflanzen den notwendigen Lebensraum. Sie speichern tagsüber Wärme, die sie nachts an die Pflanzenwurzeln abgeben. Die schmalen Felsfugen sorgen für einen guten Wasserabzug der Erde. In einem Alpinum kann man speziellen Alpenpflanzen aus allen Teilen der Erde eine Möglichkeit schaffen diese im eigenen Garten anzusiedeln.
Der Standort sollte hell und sonnig sein. Zuerst Untergrund gründlich lockern und wenn nötig eine Drainage einbringen um Staunässe zuvermeiden. Wichtigster Punkt ist die verwendete Erde. Sie sollte locker, humos, luftig und sehr wasserdurchlässig sein (Pflanzerde A). Beim Aufbau der Steine ist darauf zu achten, daß die Steine natürlich gesetzt werden. Vermeiden Sie einen reinen terrassenförmigen Aufbau. Öfters mal kleine Freiflächen gestalten und an anderer Stelle mehrere Steine in einer Gruppe aufbauen. Zwischen den Steinen sollten kleine Erdfugen entstehen, die dann bepflanzt werden. Steine möglichst auch nach oben aufbauen, nicht nur flächig. So entstehen auch absonnige Pflanzstellen. Die Freiflächen können später mit Zwerg-Gehölzen oder Zwerg-Alpenrosen bepflanzt werden.

Geeignete Pflanzen:
Enzian, Edelweiß, Mannschild, Bitterwurz, Steinbrech, Zwergnelken, Aurikel, Zwergglockenblumen, Steintäschel, Hungerblümchen, Alpenbalsam und vieles
mehr .

Pflege der Pflanzung:
Nach ein paar Jahren sanft mit organischem Dünger nachdüngen, im Sommer für ausreichend Feuchtigkeit sorgen. Eventuell morgens Fläche etwas übersprühen, Oberfläche kann mit Lava-Granulat oder ähnlichem abgedeckt werden. Im Herbst aufliegendes Laub entfernen, empfindliche Arten im Winter locker mit Tannenreisig abdecken.